Summertime Triathlon in Karlsdorf-Neuthard - Rad Sport Club Kirrlach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Summertime Triathlon in Karlsdorf-Neuthard

Berichte
 



Am So. den 11.08.19 fand der Kraichgau Summertime Triathlon statt.

Mit neuem Starterrekord und bestem Triathlonwetter, starteten um 9.00 Uhr zuerst die Frauen auf die Olympische Distanz. Punkt 10 Uhr ging es für die RSC-Triathleten Bastian Fleischer, Michael Schneider und Maik Zimmermann auf die Sprintdistanz (750m/23km/6,6km). Um 12.15 Uhr nahm dann als letzter RSC´ler Tobias Hoffmann das Rennen in der Olympischen Distanz (1,5km/40km/10km) auf.

Geschwommen wurde 1 Runde im Sieben-Erlen-See. Tobias musste 2 Runden inklusive kurzem Landgang schwimmen. Noch während des Eincheckens riss das Gummiband von Maik´s Schwimmbrille. Aber weil Triathleten einfach ein "nettes Völkchen" sind und man sich gerne gegenseitig hilft, meldete sich auch gleich eine Triathletin die ihm ihre Ersatzbrille auslieh. Nach der 1. Wechselzone ging es dann ab auf die flache Radstrecke. Hier gab es nur ein Motto "Vollgas", um eine gute Ausgangsposition für die dritte Disziplin, das Laufen, zu erkämpfen. Am Stadion an der Altenbürghalle in Karlsdorf war die Wechselzone 2, an der das Rad mit noch "dicken Schenkeln" abgestellt wurde. Danach noch schnellstmöglich in die Laufschuhe rein und 2 Runden mit letzter Kraft rund um´s Stadion sprinten. Tobias musste 3 Runden rennen. Zudem kam bei ihm noch erschwerend hinzu, dass durch die spätere Startzeit die Mittags-Hitze den Athleten noch mehr zu schaffen machte.

Dass der Summertime-Triathlon ein gutes Pflaster für unsere Triathleten ist, stellten sie dieses Jahr wieder unter Beweis. Maik kam mit 1 Std. 22 Min als 2. in der AK40 (9.Gesamt) ins Ziel. Kurz darauf Bastian und Michael, beide mit 1 Std. 26 Min. Für Michael bedeudete dies Platz 3 AK55 (24.Gesamt) und für Bastian Platz 4 AK35 (22.Gesamt). Tolle Leistung bei 196 Startern ! Zumal alle drei mit  "Blessuren" an den Start gingen.

Tobias stand dem nichts nach und trug auf der Olympischen Distanz zu der tollen Leistung an diesem Tag bei. Er belegte mit einer hervorragenden Zeit von 2 Std. 13Min den 5. Platz AK25 . Auch in der Gesamtrangliste war er mit dem 20. Platz von 529 Startern sehr weit vorne zu finden !

Herzlichen Glückwunsch an unsere 4 Athleten !

Desweiteren sind auch Silvia und Martin Zinser vom RSC zu erwähnen, die an diesem Tag als Wettkampfrichter tätig waren. Vielen Dank den Beiden !

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü